[Wiki Startseite]TextJahrbuch2007

Ask23: Ask23Wiki > TextJahrbuch2007 || NeuesteAenderungen | Einstellungen

Labor:Kunst&Wissenschaft | Text für das Jahrbuch 2007/2008 der Hfbk Hamburg


ask23 – ein Projekt des Labor:Kunst&Wissenschaft

Das Projekt »ask23« ist ein Hybrid aus webbasiertem Publikationsmedium, lernunterstützender Plattform und digitalem Wissensspeicher. Mit seiner mehrdimensionalen Funktionalität dient es als Werkzeug für das Studium sowie die Lehre und Forschung. Mithilfe aktueller Webtechnologien und bibliografischer Standards sind in ask23 verschiedene, sich ergänzende didaktisch-innovative Ansätze vereint. ask23 bietet einen umfangreichen Überblick über künstlerische und kunstwissenschaftliche Themen unter Einbeziehung insbesondere der Fachrichtungen Kunstgeschichte und -theorie, philosophische Ästhetik, Kunstsoziologie, -psychologie und -pädagogik und macht entsprechende Ressourcen verfügbar. Dabei werden zeitgenössische sowie historisch wichtige Diskurse und AutorInnen repräsentiert

Besondere Berücksichtigung finden bei ask23 die spezifischen Anforderungen an ein Studium mit künstlerischer und kunstwissenschaftlicher Ausrichtung. Durch die große Erfassungstiefe, eine breite inhaltliche Abdeckung und durch differenzierte Zugangsmöglichkeiten wird mit ask23 wissenschaftsförmiges systematisches Arbeiten mit dem der Kunst eigenen, eher intuitiven und assoziativen Vorgehen verschränkt.

Für ein zeitgenössisches Studium mit künstlerisch-wissenschaftlicher Ausrichtung genügt nicht die Vermittlung nach einem schematischen Lehrplan, sondern es bedarf der Anleitung zu einem prozessorientierten, individuell zugeschnittenen Studium mit einem möglichst niedrigschwelligen Zugriff auf Wissen und Diskurse. Mit dieser Ausrichtung des Projekts ask23 wird zudem die Schaffung einer Plattform für transdisziplinäre und projektorientierte Arbeits- und Lernansätze erreicht. Die individuelle Aneignung von digitalen Informationen, die assoziative wie konkrete Suche und Navigation, die Kontextualisierung und Rekontextualisierung der entstehenden Wissensräume, die Rücküberführung der Resultate und Schlüsse in die unmittelbaren Lern- und Forschungskontexte sind die hervorstechenden Merkmale des Systems.

Dabei ist ask23 kein fertiges, geschlossenes Produkt, sondern entwickelt sich in der Anwendung kontinuierlich weiter. Dynamische Funktionen wie Selfpublishing, ein kontextbezogenes Verweissystem und das Anlegen von Sammlungen – wie Recherchelisten und Handapparate erlauben die interaktive Arbeit sowohl mit als auch am System ask23. Derzeit befinden sich im Repository des Systems 1.500 Ressourcen: Volltexte, Faksimiles, Audiodateien sowie Verweise zu analogen und externen Quellen, darunter auch zum analogen kunstwissenschaftlichen Archiv des L:K&W. ask23 unterstützt die Idee des »Open Access«, des offenen Zugangs zu digitalem Wissen. Es ermöglicht dementsprechend die unkomplizierte Veröffentlichung von Materialien unter einer Creative Commons Lizenz. Diese Materialbasis wird im laufenden Betrieb kontinuierlich erweitert. Mit der Einbindung des Backkatalogs des hochschuleigenen »material Verlags« wurde eine erste externe, sich automatisch aktualisierende Datensammlung vollständig integriert.

Alle Ressourcen werden nach bibliografischen Standards qualitativ erschlossen und mit Metadaten nach dem offenen Standard »Qualified Dublin Core« versehen, um Zugriff und Kontextualisierung der eingebundenen Informationen zu optimieren. Kernstück bei Erschließung und Abfrage der Ressourcen ist ein eigens für ask23 entwickelter Schlagwortkatalog, über den Ressourcen aus der Kunst und Kunstwissenschaft sowie aller angrenzenden Bereiche erschließbar sind.

Durch die Verbreitung digitaler Medien haben sich neue Möglichkeiten ergeben, den Anforderungen einer Dynamisierung und Flexibilisierung der Lehr- und Lernstrukturen entsprechen zu können. Mit der Entwicklung von ask23 werden daher verschiedene, sich ergänzende Absichten verfolgt, insbesondere die Optimierung der Möglichkeiten von Wissensakkumulation- und transfers, die Verknüpfung mit bestehenden Informationssystemen (soziale Softwareprojekte, verteilte Suchsysteme), die Vermittlung von »Information Literacy« sowie die Auseinandersetzung mit medialer Kommunikation und Wissensrepräsentation

Mit ask23 wird nicht nur die quantitative Erweiterung des digitalen Informationsraums verfolgt, sondern eine aus rekonstruierbaren Arbeitskontexten hervorgehene validierbare Vorauswahl und Verdichtung von relevanten Informationen angeboten. Daraus resultierende Anregungen und semantische Verknüpfungen erlauben die Herstellung perspektivisch wechselnder Zusammenhänge und Erkenntnismodelle.

ask23 wird am Labor: Kunst & Wissenschaft (L:K&W) der Hochschule für bildende Künste Hamburg unter der Leitung von Professor Michael Lingner entwickelt und betrieben. Konzept und Entwicklung: Ulf Treger, Redaktion: Christiane Wehr.

URL: http://ask23.hfbk-hamburg.de, Beratung und Kontakt zur Redaktion: team@ask23.de


Ask23: Ask23Wiki > TextJahrbuch2007 || NeuesteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite | Durchsuche MetaWiki
Letzte Änderung am January 10, 2012 9:36 am von Tobias (Unterschied zur Vorversion)
Suche:
Wiki des archivsystem ak23